Bombenverdacht - Evakuierungen am 30.01.2021

Im Stadtgebiet Göttingen wird es am Samstag, den 30. Januar 2021 mehrere Entschärfungen von Kampfmitteln aus dem 2. Weltkrieg geben. Dazu wird ein weiträumiger Bereich, in dem u. a. auch der Bahnhof und der ZOB liegen, gesperrt und evakuiert.

An diesem Tag können im Umkreis von 1.000 Metern um die Fundstelle viele Straßen und somit auch Haltestellen nicht befahren werden. Auch der ZOB und Bahnhof in Göttingen bleibt für diese Zeit gesperrt. Die Sperrung wird nach derzeitigen Informationen voraussichtlich den ganzen Tag andauern, daher ist für den gesamten Samstag mit umfangreichen Einschränkungen für diesen Tag zu rechnen.

Stadtbusse
Informationen zu den Einschränkungen im Stadtverkehr Göttingen für die Busse der GöVB finden Sie hier.

Regionalbusse
Hier finden Sie alle Informationen zu den Umleitungen während der Evakuierung. Bitte beachten Sie, dass es ggf. noch zu Änderungen kommen kann. Bitte informieren Sie sich nochmal kurz vorherüber mögliche Änderungen.

Linien Umleitung

110

210

220

Die Linien bedienen die Haltestellen Göttingen Wilhelm-Berg-Straße und Göttingen August-Spindler-Straße und werden anschließend zum KaufPark umgeleitet. Hier besteht Anschluss an verschiedene Linien der GöVB in Richtung Innenstadt.

Stadtauswärts ab Kaufpark fahren die Linie 110/210 immer ´05 und ´35, die Linie 220 immer ´10 zur August-Spindler-Straße. Dort wird nach regulärem Fahrplan gefahren.
Die Haltestellen Göttingen Robert-Bosch-Breite, Wilh.-Lambrecht-Str., Fl.-Sartorius-Str., Rudolf-Winkel-Str., Levinpark, St.-Godehard-Kirche, Schützenplatz, Landgericht/ Bahnhof, Bahnhof/ZOB können nicht bedient werden.

120 Die Linie 120 endet von Groß Ellershausen kommend am KaufPark. Die Abfahrts- und Ankunftszeiten entsprechen dem regulären Fahrplan. Die Haltestellen Göttingen Siekhöhenallee, Schleifweg, Zollstock, Gotteslager, Stadtfriedhof, Posthof, Rosmarinweg, St.-Godehard-Kirche, Schützenplatz, Landgericht/Bahnhof, Otto-Frey-Brücke, Groner Tor/Hirtenbrunnen und Bahnhof/ZOB können nicht bedient werden.
130 Die Linie endet an der Haltestelle Badeparadies Eiswiese. Die Haltestellen Göttingen Windausweg, Lotzestraße, Walkemühlenweg, Angerstraße, Groner Tor/Hirtenbrunnen und Bahnhof/ZOB können nicht bedient werden.
140 Die Linie wird im Ring über die Danziger Straße und Geismar Landstraße über das Neue Rathaus zur Reinholdstraße umgeleitet. Alle Unterwegshaltestellen werden zum Ausstieg bedient, Fahrgäste haben die Möglichkeit mit den Bussen der GöVB stadteinwärts umzusteigen. Die Haltestellen Göttingen Bürgerstraße, Angerstraße, Groner Tor/Hirtenbrunnen und Bahnhof/ZOB entfallen.

150

154

155

Die Linien enden an der Haltestelle Albaniplatz. Alle weiteren Haltestellen in Richtung ZOB Göttingen entfallen.
160 Die Linie endet am Theaterplatz. Die Haltestellen Göttingen Nikolausberger Weg, Auditorium und Bahnhof/ZOB werden nicht bedient.
170 Die Linie endet an der Haltestelle Humboldtallee, dreht über den Nikolausberger Weg und beginnt wieder an der Beyerstraße ein. Für eine Weiterfahrt stadteinwärts besteht die Möglichkeit in Linien der GöVB umzusteigen. Die Haltestellen Nikolausberger Weg, Auditorium und Bahnhof/ZOB enftfallen.

180

185

Die Linien enden an der Haltestelle Lutteranger. Für eine Weiterfahrt stadteinwärts besteht die Möglichkeit in Linien der GöVB umzusteigen. Die Haltestellen Göttingen Grüner Weg, Liebrechtstraße, Kreuzbergring, Platz der Göttinger Sieben, Grätzelstraße, Schützenplatz, Landgericht/Bahnhof, Göttingen Bahnhof/ZOB

Zugverkehr am Bahnhof Göttingen
Während des Evakuierungszeitraums kann auch der Bahnhof in Göttingen nicht angefahren werden, daher kommt es ebenfalls zu Einschränkungen im Zugverkehr. Züge des Fernverkehrs werden umgeleitet. Im Nahverkehr wird durch die Eisenbahnverkehrsunternehmen ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Die Fahrplanänderungen werden zeitnah bekanntgegeben. Reisende werden gebeten, sich über die Änderungen zu informieren. 

Deutsche Bahn
Aufgrund der Evakuierung und der damit verbundenen Sperrung des Bahnhofs in Göttingen kommt es zu Ausfällen auf den Linien RB 80 und RB 82. Es wird ein Schienenersatzverkehr (SEV) eingerichtet.

  • Der SEV ist auf den Knoten Bahnhof Northeim ausgerichtet. Somit besteht unmittelbar in Northeim Anschluss zwischen Zug/Bus.
  • Die Ankunft/Abfahrt der Busse in Göttingen findet nur an der Haltestelle „Albaniplatz“ statt, der Bahnhofsbereich und der ZOB ist ebenfalls von der Sperrung betroffen 

Der Fahrplan für den SEV steht Ihnen auf dieser Seite zum Download bereit. Informationen erhalten Sie auch hier.

Wir bitten unsere Fahrgäste, sich zeitnah über Änderungen an diesem Tag zu informieren. Vielen Dank!

Fahrplaner Preisauskunft Verkersmeldungen